Menü

"Es dampft und duftet aus der Grünen Weihnachtsbude..."

  

Die Grünen auf dem Altdorfer Weihnachtsmarkt im Wichernhaushof

40 Jahre Grüne in Altdorf

 

Plakat Grüne 1980      

(Plakat Grüne 1980)                                          (Stand Grüne 2021)

 

„Wir sind hier,

wir sind vier,

wir sind grün

- und das ist schün…“

 

Diese leichten Versen (vom späteren Teil des Abends…) zeigen:
Unsere Jubiläumsfeier war ein fröhlicher Abend!

Kein Wunder bei diesem Anlass:
Seit 40 Jahren gibt es in Altdorf einen Grünen Ortsverband, der sich nach Kräften für Grüne Ideen in der Kommunalpolitik und weiter einbringt.

   Mehr »

Pressemitteilung - Ortsverband BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN sagt Nein zu Versiegelung

Der Vorstand der Altdorfer Grünen positioniert sich zum Bürgerentscheid klar:
Wir sagen NEIN zum geplanten Gewerbegebiet an der Neumarkter Straße!

Zu unseren Gründen und Anfragen an die Argumente der Befürworter:

Aus unserer ökologisch orientierten Grundhaltung heraus stellen wir die Pläne der Stadtratsmehrheit für ein weiteres Gewerbegebiet mit Versiegelung mit ihren widersprüchlichen Begründungen klar in Frage:

   Mehr »

Aaron Mühlendyck lud ins Brauhaus ein - und viele kamen

„Auch wenn konservative Parteien immer wieder versuchen, uns ein anderes Bild anzuhängen – Grün steht für Lebenslust, Heimatverbundenheit, Naturschutz und nachhaltigen Wohlstand für alle.“
Dazu passend hatte unser Grüner Direktkandidat Aaron Mühlendyck eingeladen, um bei Brotzeit und Bier über seine politischen Werte und Ziele ins Gespräch zu kommen.

Im gut gefüllten Brauhaus ging es viel um seine Kernthemen…

 

 

   Mehr »

Brandmauer gegen Rechtsextremismus am 30.9. in Altdorf

Als Mitglied im Altdorfer Bündnis für Toleranz und Respekt tragen wir diese Aktion aktiv mit.
Denn es ist zuviel Besorgniserregendes geschehen, gerade auch in letzter Zeit in Bayern...

 

Wir wollen damit ein öffentliches Zeichen setzen

FÜR Demokratie - Respekt - Offenheit

GEGEN Rechtsextremismus - Populismus - Spaltung

 

Herzliche Einladung - kommt vorbei und stärkt die Mauer...

 

 

Sonntagscafe unter Eichen

(Foto: pircherfoto)

„Den Bebauungsplan kenne ich schon – aber es ist ein ganz anderer Eindruck, wenn man hier sieht, worum es wirklich geht…“

Unser Sonntagscafe gab die Möglichkeit, vor Ort zu erleben, wie groß und wie grün das Gelände ist, das die Stadt zum Gewerbegebiet machen will. Viele Menschen kamen zu Fuß oder mit dem Rad, um sich ein Bild zu machen und mit ihren Fragen in einen Austausch bei Kaffee und Kuchen zu kommen - die aufgebauten Bänke reichten nicht...

 

   Mehr »

Wir unterstützen Wählen ab 16 - Unterschriftensammlung an unseren Wahlständen

In den meisten Bundesländern geht das längst:
Junge Menschen ab 16 Jahren wählen, zumindest bei Kommunal-, Bezirks- und Landtagswahlen.

Nur in Bayern und weiteren 4 Bundesländern dürfen sie das erst ab 18.

Eine Gruppe engagierter junger Menschen will das ändern. Dafür haben sie das Volksbegehren vote 16 gestartet. Der Initiative für Wählen ab 16 Jahre wird von vielen Parteien und noch mehr großen Sozialverbänden und Jugendvertretungen unterstützt.

 

Denn:

Die Politik von heute gestaltet unsere Zukunft.
Die Zukunft wird am meisten die Menschen betreffen, die heute jung sind.
Wer diese Politik für die Zukunft machen soll, wird aber von immer älteren Menschen gewählt. D.h. die immer Älteren treffen weitreichende Entscheidungen  über die Zukunft der Jugend.
Außerdem übernehmen junge Menschen in Beruf und Ehrenämtern auch Verantwortung und haben ihren Anteil am gesellschaftlichen Leben.

Ein häufiges Bedenken: Mit 16 sind viele junge Menschen noch so unreif und emotional…

Allerdings: Ist es wirklich angemessener, dass Menschen über 80 oder 90, von ganz anderen Zeiten geprägt,  vielleicht mit schwindenden (auch geistigen) Kräften oder einer Demenzerkrankung, über die Zukunft dieser 16 jährigen entscheiden…?!?

Nähere Infos findet man unter

vote-16.de

Für den Zulassungsantrag zum Volksbegehren vote16 sammeln die Altdorfer Grünen Unterschriften: An den kommenden  Samstagvormittagen im September am Wahlstand der Grünen vor dem Bauernmarkt können Wahlberechtigte sich näher dazu informieren und auf einer offiziellen Liste unterschreiben.

Eindrücke vom Radeln und Treideln mit Omid und Aaron

 

Großer Besuch im Nürnberger Land:
Unser Landtags-Direktkandidat Aaron Mühlendyck hatte zu Radeln und Treideln auf der Elfriede eingeladen – und der Einladung gefolgt war auch Partei-Vorsitzender Omid Nouripour.

Ein erlebnis- und inhaltsreicher Ausflug ins Grüne...

 

(pircherfoto)
 

   Mehr »

Hier paar Gedanken und Zitate von Omid Nouripour auf der Elfriede:


Die Grünen stehen für eine Politik, die bis zum Ende des Kanals sieht.“

   Mehr »

Herzliche Einladung - Grünes Treideln

Herzliche Einladung:

 

          

Beschmierte Wahlplakate

Unsere Wahlplakate  wurden bereits kurz nach dem Aufhängen mehrfach beschmiert und andererweitig beschädigt. Da vielfach grüne Farbe verwendet wurde und mit einer Ausnahme bisher nur Plakate der Grünen betroffen sind, die „grün-verschmiert“ wurden, gehen wir davon aus, dass hier eine „Schlammschlacht“ gegen die „grün-Versifften“ ausgetragen wird.


Spontan könnte man da erwidern: „Ja, richtig erkannt - wir sind GRÜN“!

Allerdings beschädigt dieses Verhalten nicht nur materiell, sondern beschädigt auch die Grundlage unserer Demokratie und ist der Anfang einer gewaltsamen Unterdrückung unliebsamer Meinungen. Wer die Demokratie mit Füßen tritt, öffnet der Diktatur die Türen.

Deshalb haben wir uns mit den anderen Stadtratsfraktionen zusammengeschlossen und eine Öffentliche Stellungnahme abgegeben.

   Mehr »

„Die Zukunft liegt in unseren Händen“

Eine programmatischer Satz aus dem Grünen Wahlprogramm zur Landtagswahl 2023.

Und ein Auftrag für uns als Grüne Parteigruppe, uns dafür einzusetzen, dass diese Hände unserer Zukunft eine Chance geben.

 

Dazu werden wir in den nächsten Wochen bis zur Wahl wieder mit unseren interaktiven Themen-Ständen samstags am Marktplatz zum Dialog einladen.

Zeit: samstags von 2.9. bis 7.10. jeweils 9.00 – 12.00

   Mehr »

Grünes Sommerpicknick

 

Politik ist ein ernstes Geschäft – aber es muss auch Spaß machen!

Denn nur, wenn wir uns auch selber „pflegen“, können wir kreativ werden, unsere Kräfte und Ideen wirklich entfalten und uns Herausforderungen stellen.

Mit dieser Philosophie ist das Sommerpicknick des Ortsverbandes zu einem Highlight geworden.
 

   Mehr »

„Wir haben nur eine Erde“ - Evangelische Kirchengemeinde für ökologische Verantwortung

 

Bereits vor hunderten von Jahren wiesen wache Menschen darauf hin: Es ist ein schmaler Grad zwischen menschlicher Nutzung/ Kultivierung der Erde und ihrer Ausbeutung. Lange vor unserer Zeit gab es prophetische Warnungen: Wir Menschen  zerstören die Erde, unsere Wohnung. „Darum, Menschen, achtet und trachtet, dass sie es bleibt…“, so ein passender Liedtext dazu. Alte Worte, verblüffend aktuell.

Der letzte ZuMUTungs-Gottesdienst in Altdorf regte an zu einem Nachdenken über unseren Umgang mit der Welt und unseren Mitmenschen. Und zur Nächstenliebe, die auch die Über-Nächsten einbezieht, zum Beispiel sogenannte Klimaflüchtlinge, denen unser Wohlstand die Lebensgrundlage genommen hat.

 

Hier nachzuhören:

 

https://evangelisch-in-altdorf.de/wp-content/uploads/2023/07/Wir-haben-nur-diese-eine-Erde.mp3

16.7.2023 Radtour zum Reichswaldfest

Als Mitglied im Bündnis „Rettet den Reichswald“
(https://www.bund-naturschutz.de/pressemitteilungen/reichswaldinitiativen-gruenden-grosses-buendnis-rettet-den-reichswald)

waren wir Altdorfer Grünen auch beim Feiern dabei:
Hier am 16.7.2023 beim Start der kleinen vom DAV geführten Radtour zum Reichswaldfest am Schmausenbuck in Nürnberg. In Fischbach wurde daraus ein großen Zug von Zweirädern, die mit guter Laune den Nürnberger Schmausenbuck über dem Tiergarten erstrampelten.


 
 

Der Weg führte mit Ausnahme kurzer Ortsdurchquerungen fast durchgehend über grüne Wege unter dem schattenspendenden Dach des Reichswaldes.

Am Ziel gab es über 40 Jahre wertvolle Aktivität des BN im Landkreis für die Natur, insbesondere im Reichswald, zu würdigen. Auf Karten mit erfolgreichen Schutzkampagnen war auch der verhinderte Sandabbau beim Altdorfer Stadtteil Röthenbach eingezeichnet.

Mehr zum Fest und den Aktivitäten des BN für den Reichswald hier.

www.bund-naturschutz.de/wald/reichswald/reichswaldfest-am-nuernberger-schmausenbuck

Heiß und erfrischend - Grüner Stammtisch mit Landtagskandidat Aaron Mühlendyck

Grüne Politik wird gerade auf allen Ebenen heiß diskutiert –
deshalb bieten wir für unseren Stammtisch einen Rahmen, wo heiße Themen frei diskutiert und zugleich die Gemüter mit sommerlichen Erfrischungsgetränken  gekühlt werden.

   Mehr »

Kühlwirkung des Nürnberger Reichswaldes für die überhitzten Städte erhalten!

Bayerischer Verfassungsgerichtshof erklärt „Radentscheid Bayern“ für unzulässig

 

Als Aktive im Bündnis „Radentscheid Bayern“ respektieren auch wir die Entscheidung des Gerichts. Wir werden uns weiter für Sicheren Radverkehr einsetzen:

-  Der Radgesetzentwurf von CSU und Freien Wählern muss dafür in einigen Punkten nachgebessert werden, weil wichtige Aspekte fehlen.

- Wie in anderen Bundesländern auch sollten dafür das Bayerische Bündnis Radentscheid mit seiner Expertise beteiligt werden.

Mit Thomas von Sarnowski, Bündnis90/Die Grünen rufen wir auf:
 „Unabhängig der gerichtlichen Entscheidung bleiben die berechtigten Sorgen und Anliegen der Menschen bestehen. 100.000 Menschen haben unterschrieben und wollen ein Radgesetz für Bayern, das diesen Namen auch verdient. Die Menschen in Bayern können jetzt die Landtagswahl am 8. Oktober zum Volksentscheid für sichere Radwege machen.

 

Mehr…

https://radentscheid-bayern.de/bayerischer-verfassungsgerichtshof-erklaert-radentscheid-bayern-fuer-unzulaessig

Frühlingsklausur am 15.5.2023

„Der Frühling ist die Zeit der Pläne und Vorsätze“.
Das passende Motto von Leo Tolstoi  zu unserer Frühlingsklausur:
Eingeladen waren nicht nur alle Mitglieder, sondern auch die sogenannten Sympathisant*innen; denn im Ortsverband sind alle willkommen, die sich näher für grüne Politik in Altdorf interessieren und sie mitgestalten wollen.

   Mehr »

Altdorf im Dornröschenschlaf - Kopfschütteln über Stadtratsentscheidung

                                         

Soll man da lachen oder weinen?
Eine Stadtratssitzung über die Marktplatznutzung gibt kabarettmäßig tiefen Einblick in das Menschenbild unserer Politiker.
CSU-Stadtrat Bernd Eckstein stellt fest: „Man kann den Mensch nicht vom Auto trennen.
Also klare Empfehlung für die Gastronomie: In Altdorf brauchen wir für diese siamesischen Autozwillinge keine Biergärten, sondern Drive-in-Restaurants. Vielleicht ist es auch solidarisch gemeint? Altdorf ist eine besonders inklusive Stadt. Hier leben viele Menschen, die sich ohne Rollstuhl nicht fortbewegen können. Also fordern wir solidarisch für  alle Menschen, immer und überall ihr Fortbewegungsmittel mitzudenken. Bis dass der Tod uns scheidet…?!
 

Die andere tiefgründige Aussage kommt von Ernst Bergmann (SPD):
„Irgendwann wird die neue Mobilität… auf uns ...überschwappen…
aber jetzt noch nicht, wir sind noch nicht so weit.
In Altdorf warten die Menschen also auf den Prinzen, der sie wach küsst- vielleicht in Gestalt eines Pulk von mutigen Radlern über den Marktplatz (aber die berichten immer wieder, wie gefährlich es da für Radler ist…). Oder der uns erzählt, dass man auch in Großstädten nicht überall mit dem Auto bis vor die Tür fahren kann.
 

Dabei möchten offensichtlich Menschen in unseren Marktplatz schwappen und die gastfreundliche Gastronomie möchte ihnen Platz anbieten, sich im Ambiente der schönen Stadtkulisse verwöhnen zu lassen – nur wehrt diesen Strom an Lebenslust gerade ein autofixierter Stadtrat ab. Die Sorge von Ladeninhaber*innen vor Verlust von Kundschaft ist verständlich, wenn man Menschen nur im Auto denken kann – und Menschen vielleicht wirklich nur da einkaufen, wo sie ihr Auto kaum verlassen müssen?
Schade, wieder eine Chance vertan! So wird eher die nächste klimawandelbedingte Überschwemmung auf den Marktplatz überschwappen als der Lebensstrom…

 

Sicher radeln – jetzt!

Altdorf war mit einem eigenen Strahl dabei beim großen Aktionstag für den Radentscheid in ganz Bayern.. In Nürnberg lief die erste Rad-Sternfahrt dort überhaupt – mit 2 Runden um die Stadtmauern und

 

   Mehr »

Aktionstag Radentscheid Gemeinsam von Altdorf zur...

Worum geht es?

Bayern ist schön – aber leider nicht immer für Menschen ohne Auto.

Deshalb kämpfen wir mit dem landesweiten „Bündnis Radentscheid“ für förderliche Rahmenbedingungen für die autofreie Mobilität, vor allem mit dem Rad. (Denn da hat die bayerische Regierung jahrelang außer Versprechungen wenig zustande gebracht…)
 

Mehr zum Radentscheid hier:

radentscheid-bayern.de/ziele

 

Was läuft?

Am Sonntag 23.4.2023 finden in vielen bayerischen Großstädten Sternfahrten statt, auch in Nürnberg.

Wir Altdorfer Grünen organisieren im Rahmen des Altdorfer Bündnis Radentscheid einen „Zubringer“ zum  Treffpunkt in Langwasser.

 

Wie gehts genau?
11.00 Treffen am Altdorfer Marktplatz (zwischen Kirche und Kulturrathaus)
           zur gemeinsamen Fahrt auf Nebenstraßen und gut befestigten Waldwegen
           (ca. 18 km)

13.00 Weiterfahrt vom Treffpunkt in Langwasser

14.00 Altstadtrunden vom Treffpunkt am Opernhaus
15.30 Kundgebung am Hauptmarkt
danach Rückweg entweder auf kürzester Strecke (weitgehend durch die Natur/ca. 24 km) oder mit der S-Bahn


Bitte wenn möglich in mittel- oder hellblaue Kleidung
Wimpel fürs Fahrrad werden am Treffpunkt zur Verfügung gestellt
Für persönliche Verpflegung, v.a. ausreichende Flüssigkeit, bitte selber sorgen

 

Sei dabei – Sicher radeln JETZT!

"Energieschborn im Alldoch“ - Konrad Oswald führt durch die Ausstellung „Energiewende“

„Wie können wir als einzelne Energie sparen und damit zugleich das Klima wie unseren Geldbeutel schonen?“

Als Grüne wollen wir das natürlich wissen - und Konrad Oswald, kommunaler Ansprechpartner für Klima- und Umweltangelegenheiten erschloss bei unserer öffentlichen Führung leicht verständlich und einladend die Themen der Ausstellung, von Lüftungssystemen über Dämmung bis hin zur Beleuchtung.

   Mehr »

Klima und Geldbeutel schonen - Einladung zur Ausstellung „Energiewende“ im Altdorfer Kulturtreff

 

Wenn es darum geht, die Energiewende ernstzunehmen und konkret umzusetzen, sind die Grünen dabei. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, dass die Stadt die Ausstellung „Energiewende“ des Bayerischen Landesamtes für Umwelt nach Altdorf geholt hat.  Wir konnten Konrad Oswald,  den kommunalen Ansprechpartner für Klima- und Umweltangelegenheiten, gewinnen, uns in die Ausstellung einzuführen und für Fragen zur Verfügung zu stehen. Außerdem bleibt genug Zeit, nach eigenem Interesse anhand der anschaulichen Tafeln und Mitmachstationen Wissenswertes über konkretes Energiesparen z.B.  über LED-Lampen, Heizungsumwälzpumpen oder Fensterverglasungen zu erfahren.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in gemütlicher Runde beim gemeinsamen Abendessen über die Eindrücke zu diskutieren. Wir haben dazu im griechischen  Restaurant Kavala am Unteren Markt Tische reservieren lassen.
 

Einladung an alle Interessierten für Mittwoch 12.4.2023 um 18.30, Treffpunkt im Eingangsbereich des Kulturtreff Altdorf, Am Baudergraben 1.

 

Weiteres siehe

www.altdorf.de/seite/de/stadt/8058/-/Ausstellung_zur_Energiewende.html

 

www.lfu.bayern.de/veranstaltungen/leihausstellungen/ausstellung_energiewende.htm

„Wir brauchen keine Atomkraft!“ Mahnwache am Jahrestag der Fukushima-Katastrophe

Wieder eine große Runde am Altdorfer Marktplatz:
Schweigendes Gedenken an die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima von 2011 und Einsatz für den endgültigen Atomausstieg.

 

Margit Kiessling erinnert:
„Wegen der radioaktiven Strahlung von Kernschmelzen in 3 Reaktoren mussten damals über 160.000 Anwohner fliehen. Auch 12 Jahre nach der Reaktorkatastrophe mahnen viele zerstörte Lebensräume und Menschenleben, dass Atomkraftwerke riskant, teuer und unberechenbar sind.“

   Mehr »

Samen der Hoffnung - Teil 2

Die Hoffnung auf Frieden wächst:

 

 

Sonnenblumensamen nach 3 Wochen!

Wertschätzung geht durch den Magen

Nicht zuviel versprochen:

Zum Weltfrauentag servierte Landtagskandidat Aaron Mühlendyck ein leckeres Grünes 3-Gänge- Menü.

 

Damit konnte er die weltweit ungerechte Verteilung von Macht, Geld und Care-Arbeit nicht aufheben. Aber er setzte damit sein spezielles Zeichen für Gleichwertigkeit verschiedener Aufgaben und Möglichkeiten, die immer noch  einseitig den Geschlechtern zugeordnet werden.

 

 

Gleichzeitig führte er dabei vor, wie lecker veganes Essen schmecken kann…

 

 

Ein Zeichen, das ankam – auf jeden Fall in den Mägen der damit verwöhnten Gäste!

 

<Fotos: pircherfoto>

Samstag 11.3.2023 Fukushima-Mahnwache am Altdorfer Marktplatz

 

Der Super-Gau in Fukushima am 11.3.3011 hat gezeigt:
Auch angeblich „sichere“ AKW können zur Katastrophe werden!
Deshalb beteiligen wir uns auch dieses Jahr wieder an der
Fukushima-Mahnwache

am Samstag 11.3.2023 um 11.00 bis ca. 11.30 

auf dem Altdorfer Marktplatz (zwischen Kirche und Rathaus)
 

  • Wir setzen ein deutliches Signal für den endgültigen Atomausstieg in Deutschland!
  • Redebeiträge u.a.:
    Margit Kiessling, Stadträtin der Grünen, zur Situation in Fukushima
    Aaron Mühlendyck, Landratskandidat der Grünen im Nürnberger Land, zu Alternativer Energieerzeugung am Beispiel des Happurger Wasserkraftwerks.
    Siggi Sorglos, bekannte Satirefigur,  als sorgloser Befürworter der Nutzung von Kernenergie
  • „Trommle mein Herz“ und andere gemeinsame Lieder

 

 Alle Interessierten sind eingeladen,

sich der offenen Runde anzuschließen!
 

Samen der Hoffnung

Sie sprießen schon:
Die Samen der Hoffnung,

gesät von ukrainischen Kindern bei der Gedenkveranstaltung zum Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine am 24. Februar.

Schon die Veranstaltung konnte die Hoffnung auf Frieden bestärken:

- „Geteiltes Leid ist halbes Leid“

und
- „Geteilte Hoffnung ist der Anfang zur Erfüllung“

Auch die Samen der gelben Sonnenblumen in der Erde im blauen Topf stärken jetzt die Hoffnung:
Dass das Leben wieder neu aufblühen kann!

 

Grün schmeckt Frauen

Aaron Mühlendyck kocht zum Weltfrauentag

 

 

Sich um andere zu sorgen gehört zur sogenannten „Care-Arbeit“, die weltweit überwiegend von Frauen übernommen wird – und zwar nicht oder schlecht bezahlt.

Als Pflegeexperte weiß Aaron Mühlendyck, der Landtagskandidat der Grünen im Nürnberger Land, viel über diese ungleiche Verteilung von Lasten und Wertschätzung.
Am Weltfrauentag will er ein Zeichen dagegen setzen:

Er übernimmt die Sorge ums Essen und lädt ein zu einem einfachen 3-Gänge-Menü in Grün: farblich und  inhaltlich (bio und vegan).

Herzlich willkommen zum grünen Frauentags-Essen

am Mittwoch 8.3.2023 ab 18.00 im Bürgertreff Altdorf, Obere Wehd 2 !

   Mehr »

Jahrestag 24.2.2023: Sich dem Krieg entgegen stellen

 

<Foto: Nikita S.>

Vor einem Jahr gingen wir spontan auf die Straße, um unser Entsetzen über den russischen Überfall auf die Ukraine auszudrücken. Erst einmal, dann immer wieder… in der Hoffnung, dass es bald nicht mehr nötig wäre…

Aber das ist es leider immer noch.

Der Kreis ist kleiner geworden übers Jahr, aber er ist standhaft geblieben:
Menschen, die nicht zur Tagesordnung übergehen wollten und die aus jedem Freitag einen Friedens-Freitag machten.

Zum Jahrestag  wurde der Kreis wieder groß, weit über 100 Menschen.

   Mehr »

„Wirklich noch ein Gewerbegebiet auf der Grünen Wiese ?

Unser regelmäßiger Stammtisch wurde kurzfristig umgewandelt in einen Diskussionsabend zum hochaktuellen Thema „Bebauungsplan18“ für ein neues Gewerbegebiet im Altdorfer Osten. Der Bürgertreff war voll – das zeigte das große  Interesse

Viele Nachfragen zeigten:
Die Bevölkerung ist verunsichert über die genaue Sachlage und Hintergründe des „Bebauungsplan18“.
Die anwesende Stadtratsfraktion der Grünen und Vertreter der Bürgerinitiative „Naturerhalt-Altdorfer-Osten“ konnten Fragen beantworten und Gerüchte korrigieren. Im Austausch wurden Argumente diskutiert und entkräftet.
 

   Mehr »

Chance für Klimaschutz erreicht - Bürgerentscheid zum Bebauungsplan 18

Der Stadtrat hat reagiert:
Nachdem die Bevölkerung deutlich kritisch reagiert hatte auf die Pläne der Stadt, im Osten Altdorfs mit einem weiteren Gewerbegebiet den Gürtel von Gewerbebebauung um die Stadt weiter zu schließen,  reagierte die Stadtverwaltung schnell. Mit der Annahme des vorgeschlagenen Ratsbegehrens ist nun der Weg frei für eine konstruktive kritische Diskussion in der Stadt.

Wir wollen als Grüne für die kommenden Monate dazu Informationen und Diskussionsmöglichkeiten anbieten. Und wir wollen natürlich unsere klaren Werte einbringen. Denn aus unserer Sicht gibt die existentielle Klimakrise klar vor: Kein „Weiter so…“ im Umgang mit der Natur und den Ressourcen unserer Welt!
Erste Gelegenheit dazu ist:

Öffentlicher Grüner Stammtisch am 8.2.2023 ab 19.30 im Bürgertreff Altdorf

Herzliche Einladung für alle Interessierte an einem Austausch über Sachfragen und Diskussion, auch im Gespräch mit Mitgliedern der Grünen Stadtratsfraktion und der neugegründeten BI.

 

Aaron Mühlendyck: Nächster Schritt in Richtung Landtag!

pircherfoto

pircherfoto

Aaron Mühlendyck, unser Altdorfer Ortssprecher, wird als Direktkandidat für den Landtag antreten. Gestern wurde er nach einer bewegenden Rede zum drohenden #careout von den Delegierten auf den begehrten Listenplatz 6 der Grünen im  Bezirk Mittelfranken gewählt.

 

   Mehr »

Gewerbe oder Natur?

Mit vielen anderen haben auch wir am 12.1.2023 die Diskussion im Altdorfer Stadtrat über Pläne für ein weiteres Gewerbegebiet im Osten der Stadt aufmerksam mitverfolgt - bis zur bis zur Entscheidung, dass im Osten der Stadt tatsächlich noch ein Gewerbegebiet geplant werden soll.
Mit vielen anderen sind wir mit diesen Plänen nicht einverstanden.

Um sich an den weiteren Diskussionen gut beteiligen zu können, hilft es, Argumente und Grundausrichtung der Beteiligten zu kennen.
Dazu stellen wir aus unserer Mitschrift 2 Zusammenfassungen der Diskussionsbeiträge der Stadtratssitzung zur Verfügung:


1. Zusammenfassung nach Personen/Fraktionen

2. Zusammenfassung nach inhaltlichen Argumenten (mit kurzen Kommentaren aus grüner Sicht)

 

Europawahl

NOCH

demnächst hier

alles zur

Die Partei unterstützen!

Grün wirkt...

unserer Bilanz nach Ampel-Halbzeit

Wir stehen an Eurer Seite

Frieden für Israel und in der Ukraine

GRUENE.DE News

&lt;![CDATA[Neues]]&gt;