Menü

Wie steht es um die Bienen auf der Streuobstwiese?

02.07.2022 Bei herrlichem Sommerwetter lud der Ortverbandes Bündnis 90 DIE GRÜNEN Ottensoos/Rüblanden am vergangenen Samstag zu einem besonderen Spaziergang ein. Gemeinsam mit den Imkern Andreas Polland und Karsten Krebs trafen sich Einheimische und internationale Gäste am oberen Dorfbrunnen. Ortssprecher Ingo von Ramdohr und Gemeinderätin Judith Birkmann begrüßten die Teilnehmer, die Gäste aus dem Kreisvorstand sowie eine Gruppe internationaler Gäste aus Indien, Pakistan und China. Auf der Streuobstwiese in der Geretsreuth nahm man im Schatten Platz, genoss ein kühles Getränk und kam miteinander ins Gespräch.

Karsten Krebs erläuterte fachkundig die Bedeutung der Wild- und Honigbienen für die Streuobstwiese, aber auch für das gesamte Ökosystem. Die Teilnehmer konnten frisch gefüllte Waben betrachten und den Imkern bei der Begutachtung der Bienenvölker über die Schulter schauen. Ein besonderes Erlebnis – vor allem für die Kinder – war das Betrachten der Bienenkönigin.

Im Anschluss an diesen anschaulichen Vortrag stellte Ingo von Ramdohr die Stromgewinnung mittels kleiner Solareinheiten vor, die bei den Teilnehmern auf großes Interesse stieß. Tanja Maas, von der GRÜNEN Jugend informierte über die grüne Jugendarbeit, die sich zu einem großen Teil in digitalem Rahmen abspielt.

Digitale Vernetzung und aktiver Umweltschutz – wie er z.B. auf der Streuobstwiese betrieben wird, traten somit in einen gemeinsamen Dialog.

Transition im Ländlichen Raum – das Dorf im Wandel

23.07.2020 Eine Veranstaltung im Kulturbahnhof Ottensoos Am 23. Juli 2020 stellte Jürgen Osterlänger aus Emskirchen die aktuellen Projekte der Transition-Town-Bewegung im Landkreis Neustadt a.d. Aisch vor. Transition ist eine Bürgerbewegung, die sich mit Kopf, Herz und Hand für ein lebensdienliches Handeln auf sozialer, ökologischer und ökonomischer Ebene einsetzt, v.a. im regionalen/lokalen Raum. Kein ressourcenüberlastendes Wachstum, sondern ein achtsamer Umgang mit Natur, Menschen und Gütern sind die Kernideen der Transition Bewegung. Den konkreten Maßnahmen sind keine Grenzen gesetzt. Beispiele hierfür sind Tauschbörsen, Reparaturcafés, zukunftsfähige Mobilität, solidarische Landwirtschaft, stärkeres Regionalmarketing oder Mehrgenerationen-Projekte. Aus Ottensoos waren neben Bürgermeister Klaus Falk auch Vertreter*innen der Freien Wähler, CSU und Bündnis90/Die Grünen aktiv im Gespräch mit dem Referenten. Ebenso dabei war Karin Stocker, Leiterin des WinWin Freiwilligenzentrums im Landkreis Nürnberger Land. Gemeinsam wurde überlegt, wie sich die Ideen der Transition-Bewegung auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Gemeinde Ottensoos übertragen lassen. Wegen der Bestimmungen durch die Corona-Pandemie war nur eine begrenzte Teilnehmer*innenanzahl zu dem Bahnhofsgespräch zugelassen. Eine Nachfolgeveranstaltung am 30.September 2020 – die gleichzeitig den Auftakt zu einer ganzen Reihe von Veranstaltungen dieser Art sein soll – wird in der Grundschule Ottensoos stattfinden. Sie soll einer größeren Anzahl von interessierten Bürger*innen die Möglichkeit bieten, die Ideen für das Dorf im Wandel kennen zu lernen und sich selbst auch einzubringen.

Text: Jürgen Lassauer / Heidi Miller

Ottenssos beschließt Solarnutzung

15.07.2020 Auf Antrag der seit den Kommunalwahlen im Ottensooser Gemeinderat vertretenen Bündnis90/Die Grünen hat der Gemeinderat in seiner Sitzung im Juli einstimmig künftig eine bevorzugte Nutzung von Photovoltaik bei kommunalen Liegenschaften beschlossen. Konkret soll bei allen Neubauten sowie im Bestand eine sinnvolle Nutzung von Solarenergie insbesondere auch auf Grundlage des digitalen Energienutzungsplans des Landkreises Nürnberger Land geprüft werden. Die grüne Gemeinderätin Judith Birkmann erläutert: „Mit dem Antrag setzen wir konsequent unser Wahlprogramm um und leisten einen konkreten Beitrag zur Energiewende. Es ist der erste Schritt. Als nächstes wünschen wir uns für Ottensoos eine weiter verbreitete Solarnutzung für Neubauten und bei Dachsanierung im Bestand.“

Grüne Gemeinderätin vereidigt

06.05.2020 Bei der konstituierenden Sitzung des ottensooser Gemeinderates Anfang Mai wurde Judith Birkmann als Gemeinderätin vereidigt. Jetzt geht es los!

Judith Birkmann im Ottensooser Gemeinderat

15.03.2020 Zum ersten mal bei einer Gemeindesratswahl angetreten, schaffen es BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN auf Anhieb in den Gemeinderat einzuziehen. Mit 10,23 % konnte die grüne Liste eine tolles Ergebnis erzielen. Die Spitzenkandidatin Judith Birkmann wird zukünftig die Interessen der grünen Wähler mit Frauenpower vertreten.

Grüner Dorfspaziergang mit Kandidat*innen

01.03.2020 Bei fast schon frühlingshaftem Wetter haben sich die ottensooser Kandidat*innen und einige interessierte Bürger*innen zu einem Dorfspaziergang getroffen. Dabei konnten die Bürger*innen die grünen Kandidat*innen persönlich kennenlernen. Der Dorfspaziergang führte vom S-Bahnhof über das ehemalige Brauereigelände bis zum Ortsausgang B14. Hierbei konnten interessante und ideenreiche Gespräche zu einer ökologischer und bürgerfreundlichen Mobilität in Ottensoos geführt werden. Schon mit einfachen Mitteln wie z.B. einem überdachten und sicheren Fahrradunterstand am S-Bahnhof könnte die Attraktivität und Akzeptanz des ÖPNV erhöht werden, waren sich die Teilnehmenden einig. Gerade zum Thema weitere Nutzung des ehemaligen Brauereigeländes war es den grünen Kandidat*innen wichtig die Wünsche und Vorschläge der Bürger*innen einzubeziehen. Wer am Ortsausgang B14 die Verkehrssituation beobachtet, erkennt schnell, hier gibt es Handlungsbedarf. Sicherheit und Lebensqualität sind nur mit verkehrsregelnden Maßnahmen und Umbauten zu erzielen. Alle Verkehrsteilnehmer (Auto, Rad und Fußgänger) haben einen Anspruch auf sichere Mobilität. Gerade in Ortseingangsbereichen haben in vielen vergleichbaren Gemeinden intelligente Verkehrsführungen erfolgreich zur Verkehrssicherung beitragen können. Warum nicht auch in Ottensoos. Angepasste Geschwindigkeit im Ortsbereich führt zudem zu mehr Lebensqualität in unserem Lieblingsort. Weil wir hier leben ist uns die Mitwirkung an sinnvollen Veränderungen in Ottensoos eine Herzensangelegenheit, resümierten die Teilnehmenden.

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN jetzt mit Ortsverband in Ottensoos

Eike Hallitzky Landesvorsitzender der GRÜNEN in Bayern gratulierte persönlich

 

21.02.2020 Noch vor der bayerischen Kommunalwahl am 15.03.2020 haben sich BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN mit der Gründung eines eigenen Ortsverbandes in Ottensoos fest etabliert. "Hiermit wird ein klares Bekenntnis zu einem langfristigem grünen politischen Engagement in der Kommune zum Ausdruck gebracht" sagte Eike Hallitzky. Der Landesvorsitzende BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN in Bayern kam extra zur Gründungsversammlung nach Ottensoos. In seinem Impulsvortrag berichtete Eike Hallitzky über viele erfolgreich umgesetzte kommunale Projekte in Bayern. Die Themen Mobilität im ländlichen Raum, Flächenverbrauch und kulturelles Engagement wurden von ihm an Beispielen ebenso erläutert. "Bei allen komplexen Herausforderungen, die gegenwärtig zu lösen sind", ist es Eike Hallitzky wichtig, "den Bürger*innen "Mut zu geben, statt Angst zu machen". Die Gründungsversammlung wurde von der Kreissprecherin DIE GRÜNEN Nürnberger Land und Landratskandidatin Gabriele Drechsler geleitet. Einstimmig wurden als Sprecher des Ortsverbandes Ingo von Ramdohr und Heidemarie Miller, sowie als Schriftführerin Karin Zahneisen gewählt. "Wir möchten mit unseren Ideen zusammen mit unseren Kandidat*innen und Bürger*innen dazu beitragen, Ottensoos als Lieblingsort zu erhalten und die ökologische Entwicklung zu fördern" sagte der frischgewählte Ortssprecher Ingo von Ramdohr. Gelegenheit zum Kennenlernen der Kandidat*innen und zum Ideenaustausch gibt es schon am 01. März 2020 um 11.00 Uhr bei einem Dorfspaziergang. Treffpunkt ist der Parkplatz am S-Bahnhof Ottensoos. Der Kreisverband Nürnberger Land der Grünen wächst rasant. "Mittlerweile haben wir mit 14 Ortsverbänden und ca. 260 Mitgliedern ein fantastischen Zuwachs in den letzten Monaten erzielen können" sagte Gabriele Drechsler.

Triff Katharina Schulze

MdL, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag in Lauf a.d.P.

07.02.2020 Gesagt. Getan. So haben sich die frisch gewählten grünen Kandidat*innen aus Ottensoos nach Lauf aufgemacht, um Katharina Schulze zu treffen. Reden wir über die Zukunft. Handel wir mutig. Von Katha´s Leitspruch wollen wir uns für Ottensoos inspirieren lassen. Spontan und mitreißend wie sie ist, hat sie sich sofort zu einem Foto mit den Ottensooser Kandidat*innen überreden lassen.

Grüne Liste jetzt auch in Ottensoos

Die Zukunft grün gestalten

06.02.2020 Zum ersten Mal treten die Grünen in Ottensoos zur Kommunalwahl am 15.03.2020 an. Das ist ein absolutes Novum. Mit insgesamt 8 Kandidat*innen werden die Grünen sich zur Wahl stellen.

Die Gleichberechtigung ist ein wesentliches Erfolgskriterium der Grünen. Deshalb wurden 4 Frauen und 4 Männern nominiert. Von jungen bis erfahrenen Kandidat*innen ist alles dabei, um sich in die kommunale Debatte mit grünen Themen von der klimaneutralen Kommune, Bürgerbeteiligung bei wichtigen kommunalen Vorhaben bis zu neuen Mobilitätsideen einzubringen. Außerdem stellt eine bürgernahe Nutzung des Brauereigeländes ein wichtiges Anliegen dar. In Anwesenheit der Kandidatin von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN für die Wahl der Landrätin, Gabriele Drechsler, wurde der Anlass gefeiert.

Die folgenden Kandidat*innen wollen sich für ein lebendiges und ökologisches Miteinander in Ottensoos engagieren:

  1. Judith Birkmann
  2. Helmut Gemmel 
  3. Barbara Krainz 
  4. Jürgen Lassauer 
  5. Johanna Lassauer 
  6. Johann Rödel-Krainz 
  7. Karin Zahneisen 
  8. Ingo von Ramdohr

Bis zum Wahltermin ist die Gründung eines grünen Ortsverbandes in Ottensoos geplant. Der Ortsverband wird die künftigen Mandadtsträger*innen mit voller Kraft unterstützen.