Menü

Klimaanpassungskonzept für den Landkreis?

Wir feiern gemeinsame Erfolge

Wir gratulieren unserem Winkelhaider Grünenmitglied Daniela Vitzthum zu ihrer Wahl als Vorsitzende des Kreisvorstandes der Grünen Nürnberger Land. Auf wunderbar erfolgreiche 2 Jahre und weiterhin auf eine tolle zusammenarbeit.

Pumpspeicherwerk Happurg

Wir sind uns doch alle einig: wir brauchen eine #energiewende hin zu #erneuerbareenergien - daher haben Mitglieder der Grünen Winkelhaid und der Bündnis 90 / Die Grünen Ortsverband Feucht eine Initiative gestartet, um eine erneute Prüfung der Sanierbarkeit des Pumpspeicherkraftwerkes in #happurg zu starten.

Von 1958 - 2011 war dieses Kraftwerk in Betrieb und es bildet die optimale Ergänzung zu Wind und Sonne. In ganz Deutschland sind gerade 40(!) betriebsbereite Pumpspeicherkraftwerke nicht am Netz. Etwas, was wir dringend ändern müssen.

Und soweit wir wissen ist der Betreiber #uniper, der übrigens auch vor kurzem noch mit #datteln4 ein NEUES Kohlekraftwerk ans Netz genommen hat, durchaus zum Betrieb bereit. Wenn die Profitabilität endlich gewährleistet wäre... nur dafür müsste die Politik Lösungen anbieten.

Antrag "Verkehrsberuhigte Zone in der Hauptstraße zwischen Bahnhofstraße und Am Felsenkeller “

B90/Grüne
OV Winkelhaid
Gemeinderäte Heidi Mauer, Thomas Koch

Gemeinde Winkelhaid                                                                                         Winkelhaid 11.05.14

BGM Michael Schmidt
Penzenhofener Str. 1
90610 Winkelhaid

Antrag von B90/ Die Grünen, OV Winkelhaid zur nächsten Sitzung des Gemeinderates “Verkehrsberuhigte Zone in der Hauptstraße zwischen Bahnhofstraße und Am Felsenkeller “

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Michael Schmidt,

die Gemeinderäte von B90/Die Grünen bitten Sie folgenden Antrag in die Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung aufzunehmen: Antrag: Der Gemeinderat der Gemeinde Winkelhaid möge beschließen: Die Hauptstraße ist zwischen Bahnhofstraße und Am Felsenkeller als Verkehrsberuhigte Zone umzugestalten Begründung: Die Verkehrssituation in der Hauptstraße zwischen Bahnhofstraße und Am Felsenkeller ist vor allem für Fußgänger und Radfahrer nur schwer überschaubar, besonders für Kinder. Durch den Autoverkehr und die Autoparksituation an den Geschäften, Post, Apotheke und Gaststätte entstehen immer wieder gefährliche Situationen. Die Gestaltung des Straßenabschnittes als verkehrsberuhigte Zone hat viele Vorteile. Die Fahrgeschwindigkeit wird reduzieren und damit die Verkehrssicherheit erhöht. Die städtebauliche Qualität für alle Bewohner, Einkaufende und Geschäfte ist deutlich verbessert und dient gleichzeitig der Stärkung des Ortszentrums.

Mit freundlichen Grüßen

Heidi Mauer, Thomas Koch

Gemeinderäte B90/ Die Grünen