Menü

Ausschuss für Bauangelegenheiten und Stadtentwicklung, 19.10.2021

Tagesordnung

Anwesend: Harald Braunersreuther (CSU), Evi Kraußer (CSU), Udo Kraußer (CSU), Helmut Schmidt (CSU), Markus Buchner (SPD), Thomas Jennemann (SPD), Walter Riedl (FW), Martin Ring (FW), Mechthild Scholz (Bündnis 90/die Grünen), Marco Heisig (Bündnis 90/die Grünen)

Sitzungsleitung: Erich Dannhäuser (SPD)

 

Top 1 Vollzug der BaumschutzVO; Anträge auf Befreiung vom Verbot, geschützten Baumbestand zu entfernen

Top 1.1 Schnackenhof, Fl.Nr. 101/61 Gemarkung Röthenbach a.d.Pegnitz (Tiefbrunnen 2) Ortsbesichtigung

Ortsbesichtigung: Es geht um die Sanierung eines Brunnens, dafür stehen drei Eichen im Weg.

Abstimmung: Dem Antrag wird formal zugestimmt, es soll aber bei der Umsetzung darauf geachtet werden, die oben stehende Eiche und möglichst auch eine der beiden unteren Eichen zu erhalten. Es ist eine Ersatzbepflanzung zu tätigen.

Top 1.2 Siedlerstraße 6 (1 Ahorn)

Abstimmung: Einstimmig zugestimmt        

Top 1.3 Erlenstraße 6 (1 Douglasie, 1 Blaufichte, 1 Serbische Fichte)

Abstimmung: Einstimmig zugestimmt    

Top 1.4 Renzenhofer Straße 4 (1 Birke)

Abstimmung: Einstimmig zugestimmt   

Top 1.5 Renzenhofer Straße 4 (1 Winterlinde)

Abstimmung: Einstimmig abgelehnt

 

Top 2 Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Bauangelegenheiten und Stadtentwicklung vom 21.09.2021

Abstimmung: Einstimmig zugestimmt 

 

Top 3 Sachstandsbericht zur Bestandserhebung in der Oberen und Unteren Conradtysiedlung

Bestandsaufnahme und Vorschlag für Gestaltungs- und Erhaltungssatzung wird vorgestellt (Frau von Frantzky von Bayerngrund).

  • Vorstellung Kommunales Denkmalkonzept. Ziel: Vorgaben auch für Außenbereich (Gärten). Grundlage dafür: Bestandsaufnahme.
  • Nur wenige Objekte sind in gutem Zustand, viel Sanierungsbedarf.
  • Teilweise Rückbau nötig.
  • Vorschlag Denkmalschutzbehörde: kommunales Denkmalkonzept in 3 Modulen (Bestandsaufnahme, Konzept mit Zielen, Anlaufstelle für Bewohner). Weiterer Bestandteil: Quartiersbeirat.
  • Gesamtkosten: ca. 10.000€, dafür 80% Förderung durch Denkmalpflege.

 

Keine Abstimmung, aber allgemeine Zustimmung zum Denkmalkonzept.

 

Top 4 Satzung über die förmliche Festlegung der oberen und unteren Werkssiedlung der Firma C. Conradty als Sanierungsgebiet vom 20.03.1986; Beschluss über die Verlängerung der Geltungsdauer um weitere 15 Jahre

Formalie

Abstimmung: Einstimmig zugestimmt 

 

Top 5 Vorstellung eines Bebauungskonzeptes für das bisherige Reitstallgelände in Himmelgarten

Vorstellung Pläne durch Investorenvertreter (Werner Wohnbau GmbH):

  • Geplant: 12 Doppelhäuser, d.h. 24 Wohneinheiten. Bebauungsplan müsste geändert werden (gemischte Baufläche → Allgemeines Wohngebiet).

 

Diskussion:

Einigkeit darüber, dass das Projekt zu groß und massiv für das Dorf ist. Einwohnerzahl würde fast verdoppelt. Änderung des Bebauungsplanes kommt daher nicht in Frage.

Keine Abstimmung

 

Top 6 Vorstellung einer Entwurfsplanung für den Neubau von 5 Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage auf den Grundstücken Fl.Nrn. 59/1 und 59/7 Gemarkung Röthenbach a.d.Pegnitz, Pegnitzstraße 26

Entwurf wird von Planer (B&S Real Estate und weitere) vorgestellt:

  • 3-4 Geschosse, 44 Wohneinheiten.

 

Aus Gremium:

  • Hochwasserschutz könnte an dieser Stelle zum Problem werden, daher besteht enge Abstimmung mit Wasserwirtschaftsamt.
  • Kritik, dass viele 2-Zimmer-Wohnungen geplant sind.
  • Sorgen um Verkehrssituation, auch um Radverkehr.
  • Zweifel, dass die teilweise geplanten Doppelparker nicht genutzt werden.

 

Keine Abstimmung, insgesamt soll das Projekt aber weiter verfolgt werden.

 

Top 7 Vorstellung eines Bebauungskonzeptes für das bisherige Waldgrundstück Fl.Nr. 488 Gemarkung Röthenbach a.d.Pegnitz an der Friedrich-Wittmann-Straße

Bebauungskonzept wird von Investorenvertreter vorgestellt:

  • 3 Geschosswohnungsbauten mit 3-6 Vollgeschossen und Tiefgarage, 80 Wohneinheiten.
  • Das Projekt könnte als Ersatzstandort für die sanierungsbedürftige AWO-Kita herangezogen werden.
  • Der Flächennutzungsplan müsste geändert werden und ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

 

Aus Gremium:

  • Verwaltung soll zunächst bbei TSV Röthenbach nachfragen, was die von dem Projekt halten.
  • Investorenvertreter bietet an auch selbst Kontakt aufzunehmen und anschließend zu berichten.

 

Keine Abstimmung

 

Top 8 Umgestaltung Talgasse und 2. Abschnitt Randstraße; Vorstellung von Vorplanungsvarianten

Vorstellung durch Herrn Pongratz, vier Varianten:

  • Bei allen vier: verkehrsberuhigt, Zukauf von Grund für Parkbucht bei Pfarrsaal, Erweiterung des Wendehammers in Friedhof, teilweise Umgestaltung der Parkplätze am Adolph-Kolping-Platz.
  • Unterschiede: Anbindung Friedhofstraße und farbiger Pflasterbelag.

 

Aus Gremium:

  • Wieso jetzt erneuert? → Hr. Lechner: seit Jahren auf Wunsch des Ausschuss auf Prioritätenliste.
  • Verzögerung durch Bau am Altenheim.

 

Allgemeiner Konsens: Soll nochmal in Fraktionen diskutiert werden.