Menü

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2023

Auf der Jahreshauptversammlung der Altdorfer Grünen fasste Fraktionsvorsitzender Dieter Pletz den Einsatz der Grünen Stadtratsfraktion zusammen:
Mit Grüner Unterstützung beschlossen wurden folgende Maßnahmen:

  • mehrere Freiflächen-PV-Anlagen
  • Treibhausneutralität für Altdorf bis 2035
  • eine halbe Stelle für Seniorenarbeit
  • ein Geh- und Radweg in Ludersheim
  • Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Weg Altdorf-Hagenhausen
  • die Sanierung der Grundschule
  • Solidaritätspartnerschaft mit der ukrainischen Stadt Schowkwa

Vergeblich eingesetzt hat sich die grüne Fraktion:

  • FÜR mehr Flächen für Gastronomie anstelle von Parkplätzen am Marktplatz
  • FÜR eine in das ÖPNV- System integrierten Stadtbuslinie
  • GEGEN eine Ausnahmegenehmigung für Werbeanzeige/Werbepylon von Bürgerking
  • GEGEN eine Freigabe Bebauungspläne für „Am Lehmberg“, Hagenhausen
  • FÜR eine teilweise Erneuerung der Bäume am Marktplatz
  • FÜR eine andere Verkehrsentlastung des Marktplatzes anstelle einer Nordumgehung

Beim Beschluss für ein Gewerbegebiet im Altdorfer Osten wechselten die Mehrheiten:

  • Im Januar waren die Grünen noch überstimmt worden mit ihrem Einsatz für den Erhalt der wertvollen naturnahen Kulturlandschaft
  • Der Beschluss für ein Ratsbegehren zu diesem Thema wurde einstimmig getroffen.
  • Im Herbst brachte dann der Bürgerentscheid doch noch eine Mehrheit für den Naturerhalt.

 

Über die Zusammenarbeit und Umgangsweisen im Stadtrat berichteten die Stadträt*innen eher mit Sorge: Eine zunehmend aggressive Wortwahl mit öffentlichen und persönlichen Unterstellungen erschweren eine sachliche Diskussion. „Wir suchen weiter Wege für konstruktive Auseinandersetzungen und vertreten mit sachlichen Argumenten die Werte, für die wir schließlich gewählt wurden“, beschrieb Anni Blüml das Bemühen der Fraktion.

Europawahl

NOCH

demnächst hier

alles zur

Die Partei unterstützen!

Grün wirkt...

unserer Bilanz nach Ampel-Halbzeit

Wir stehen an Eurer Seite

Frieden für Israel und in der Ukraine

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>