Menü

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Plattmeier,

lieber Wolfgang,

Wie den Nachrichten zu entnehmen war, will Die Bahn im Zuge des Konjunkturprogramms elf Milliarden Euro zur Verbesserung von Schienennetz und Bahnhöfen investieren. (Siehe beigefügter Ausdruck der ZDF-Meldung) Auch wenn die Ära Mehdorn zu Ende geht, dürfte das noch Gültigkeit haben.

Der rechte Bahnhof in Hersbruck ist nicht barrierefrei und somit weder für Eltern mit Kinderwägen noch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Er ist auch kein einladendes Tor zur Stadt Hersbruck.

Obwohl diese Verhältnisse seit langem bekannt sind und Die Bahn auch schon mit Unterschriftenlisten und sicher auch Appellen seitens der Stadtverwaltung zum Umbau aufgefordert wurde, hat sich daran nichts geändert.

Die derzeitige Investitions-Offensive der Bahn gibt aber Anlass zu Hoffnung auf Verbesserung.

Deshalb bitten wir - die Stadtratsfraktion der Grünen - darum und beantragen, dass noch einmal Verhandlungen mit der Bahn AG aufgenommen werden und schnellstmöglich und eindringlich auf einen barrierefreien Umbau der Bahnsteige gedrungen wird.

Über Verlauf und Ergebnisse dieser Verhandlungen bitten wir uns zu berichten.