Menü

Antrag der Laufer Grünen: DSL-Versorgung in allen Laufer Ortsteilen sicherstellen

LAUF - Die grüne Stadtratsfraktion möchte die Versorgung mit DSL in allen Laufer Ortsteilen sicherstellen. Nach Informationsgesprächen mit betroffenen Bürgern wurde nun ein Antrag zur nächsten Verwaltungsausschuss-Sitzung des Laufer Stadtrates direkt nach den Sommerferien gestellt. Dieser wünscht einen aktuellen Sachstandsbericht über die Verhandlungen mit dem Breitbandpaten und der Regierung.

Außerdem sollen nun entsprechende Aufträge vergeben werden, die Fördermittel aus dem Zuschussprogramm der Regierung beantrag werden und die im Haushalt bereits eingeplanten Eigenmittel für die restliche Finanzierung freigegeben werden. Die Grünen, wie DSL-Experte und Stadtrat Peter Rduch erklärt, sehen nach dem Markterkundungs- und Auswahlverfahren nun die Möglichkeit zum raschen Handeln: "Lange haben wir auf das komplizierte Verfahren der Staatsregierung warten müssen. Nun soll es aber endlich klappen, es wird Zeit", so die Meinung an die
Adresse der Vergabestellen.

Die Fraktion wünscht sich, dass neben den erfolgreichen Projekten und Hochgeschwindigkeitsanschlüssen in Schönberg und Weigenhofen mit großer
Bürgerbeteiligung jetzt auch "endlich die Aufträge und Zuschüsse für alle restlichen Ortsteile klappen". Konkret geht es um die Beerbach, Bullach, Dehnberg mit Höflas und Ziegelhütte, Günthersbühl, Heuchling, Hub, Oedenberg und Simmelberg sowie Gaisreuth, Simonshofen, Tauchersreuth sowie der Bereich Vogelhof, Seiboldshof und Veldershof.

Technisch soll das neue Netz - soweit wirtschaftlich vertretbar- vorrangig mit Kabelleitungen aus Glasfaser oder Kupfer gearbeitet werden und durch Richtfunk ergänzt werden. Die Stadt Lauf hat bislang 115.000 Euro anteilige Eigenmittel im Haushalt für den DSL-Ausbau an freiwilligen Mitteln eingestellt.

PRESSEMITTEILUNG vom 20.08.2010