Menü

Termine und Veranstaltungen der Feuchter Grünen 2021

  • Montag, 17. Januar 2022, Sparkassenplatz in Feucht: Das Aktionsbündnis Feucht ist bunt lädt ein zu Kundgebung "Keine Spaziergänge auf dem III. Weg!", weil die freie Meinungsäußerung auch in Zeiten der Pandemie möglich ist. Allerdings müssen dabei gesellschaftliche Regeln und Gesetze gewahrt werden und „Rote Linien“ dürfen nicht überschritten werden.  #marktfeucht #feuchtistbunt #spazieren #demokratiestärken.
    Es wird darum gebeten einen Mund-Nasenschutz-Maske zu tragen und 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen zu halten.
  • Montag, 31. Januar 2022, 18:30 Uhr, Sparkassenplatz in Feucht:  Das Aktionsbündnis "Feucht ist bunt" lädt zu einer Mahnwache ein, um zusammen mit allen Bürgerinnen und Bürgern zu betonen und aufmerksam zu machen, wie wichtig solidarisches und gesellschaftliches Engagement in all seinen Facetten für den Frieden ist. In diesen Tagen gedenken viele Menschen in Deutschland und in der ganzen Welt unter anderem der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee. Auch heute führen Hass, Intoleranz, Egoismus und Fanatismus an zu vielen Orten dieser Welt zu Gewalt und Tod.
    Gerne können Kerzen, Windlichte  und Gedenkbotschaften mitgebracht werden. Es wird darum gebeten einen Mund-Nasenschutz-Maske zu tragen und 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen zu halten.
  • Montag, 7. Februar 2022, 18:30 Uhr, Sparkassenplatz in Feucht:  Das Aktionsbündnis "Feucht ist bunt" lädt zu einer Mahnwache für die Verstorbenen der COVID-19-Pandemie ein, um gemeinsam daran zu erinnern und einen Moment innzuhalten, dass hinter jeder der nüchternen Zahlen aus der Berichterstattung ein Name, ein Leben, eine Persönlichkeit und immer auch zurückbleibende Angehörige und Freunde stehen.
  • Montag, 14. Februar 2022, 18:30 Uhr, Sparkassenplatz in Feucht:  Das Aktionsbündnis "Feucht ist bunt" lädt zu einer Mahnwache zum Gedenken an die Auflösung des Reichsrats ein.
  • Montag, 21. Februar 2022, 18:30 Uhr, Sparkassenplatz in Feucht:  Das Aktionsbündnis "Feucht ist bunt" lädt zu einer Mahnwache ein: Ukraine - miteinander reden statt aufeinander schießen!Die ukrainische Redewendung "Ein Wort fliegt als Spatz weg und kehrt als Ochse zurück" formuliert das Wissen um die Stärke des Dialogs - er allein kann das Mittel der Wahl zur Überwindung der Krise in diesen Tagen sein. Dafür ein deutliches Zeichen zu setzen ist das erklärte Ziel des Zusammentreffens. Diese Veranstaltung ist die Fünfte einer Reihe, welche das Aktionsbündnis in Januar und Februar zusammen mit vielen Bürgerinnen und Bürgern aus Feucht und der Umgebung auf die Straße bringt. Solidarität, Toleranz und Wehrhaftigkeit unserer demokratischen Gesellschaft haben in Feucht Betonung und Stärkung erfahren und schon in Kürze, anlässlich des Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März, wird das Aktionsbündnis erneut zu einer Veranstaltung einladen.
  • Montag, 21. März 2022, 18:00 bis 18:30 Uhr, Sparkassenplatz in Feucht:  Das Aktionsbündnis "Feucht ist bunt" lädt zu einer Versammlung zum Internationalen Tag gegen Rassismus ein. Der 21. März wurde von den Vereinten Nationen im Jahre 1966 zum alljährlichen Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung ausgerufen. Gerne auch BUNT soll am Sparkassenplatz ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Zusammenhalt setzen. Das diesjährige Motte der Wochen gegen Rassismus ist "100 % MENSCHENWÜRDE - Zusammen gegen Rassismus Haltung zeigen". Plakate mit Botschaften im Sinne der Veranstaltung sind willkommen.
  • Samstag, 26. März 2022, 15:00 Uhr, große Infotafel/Gebietsplan am Anfang der Weissensee-Siedlung in Feucht: Herzliche Einladung an alle Feuchter Bürger*innen zu einem informativen Waldspaziergang zur Muna und speziell zum Muna-Süd-Gebiet, das von der Deutschen Bahn für das ICE-Instandhaltungswerk vorgesehen ist. Der Spaziergang wird mit Erklärungen ca. 1 ½  Std. dauern. Die Feuchter Grünen freuen sich auf ihr zahlreiches Kommen.
  • Freitag, 3. Juni Mai, 15 bis 17 Uhr, Infostand der Feuchter Grünen am Sparkassenplatz in Feucht: Elmar Hayn (MdL für Bündnis 90/Die Grünen) wird wor Ort sein und es geht natürlich auch um die Einwände im ROV zum ICE-Instandhaltungswerk
  • ! Endspurt bis 30. Juni 14 Uhr ! Zum ersten Mal hat die Regierung von Mittelfranken explizit die Abgabe digitaler Stellungnahmen erlaubt. Die Sammeleinwendung gegen den Bau des ICE-Instandhaltungswerkes kann jetzt auch über den BUND Naturschutz in Bayern e.V. online unterschrieben werden und nur wenige Clicks sind dafür notwendig: https://helfen.bund-naturschutz.de/sammeleinwendung-ice-werk/ Etwa 7.000 haben schon unterschrieben, aber das Ziel sind 10000 Unterschriften bis zur Übergabe!
  • Montag, 4. Juli, 19:30 Uhr, Grünes Büro, Altdorfer Strasse 2 in Feucht: Ortsverbandtreffen. Es besteht keine Maskenpflicht, aber freiwilliges Tragen ist jederzeit möglich.

Hinweise auf weitere interessante Veranstaltungen 2021

  • Mittwoch, 24. Februar 2022, 18:00 Uhr, Sparkassenplatz in Feucht: Einladung zur spontanen Mahnwache mit Kundgebung der Initiative Feuchter für den Frieden. Der Worst Case ist leider eingetroffen. Russische Truppen greifen die Ukraine an – und nicht nur die Bezirke Donezk und Luhansk. Es dürfen Plakate, Fahnen, Kerzen etc. mitgebracht werden, was immer für sinnvoll erachtet wird.
  • Donnerstag, 31. März 2022, 19:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Fischbacher Str. 6 in Feucht: SICHERHEIT NEU DENKEN - Ein Friedenskonzept kritisch betrachtet. Eine Einladung der Evang. u. Kath. Kirchengemeinden in Feucht, der Feuchter für den Frieden, Bündnis90/Die Grünen und die SPD aus Feucht. Der Referent, Dr. Theodor Ziegler vom „Forum Friedensethik“ der badischen Landeskirche, wird Konzepte einer anderen Friedenspolitik vorstellen. Dabei geht es um einen Weg von einer militärischen hin zu einer zivilen Sicherheitspolitik. Wie kann es gelingen, auf Militäreinsätze zu verzichten? Ist das nicht pure Utopie? Geht das überhaupt? Wo und wie hat das funktioniert hat? Gibt es einen Ausweg aus dem Rüstungswettlauf und einer Politik der Abschreckung? Was sind die Voraussetzungen dafür?
  • Sonntag, 8. Mai., 10. Feuchter Zeidlermarkt: Der Bund Naturschutz legt Unterschriftenlisten zum Raumordnungsverfahren der DB für das Instandhaltungswerk aus
  • Mittwoch, 11. Mai, 18 Uhr, Bernstein Burger (ehemals SC Feucht Sportgaststätte) in Feucht: 1. Bürgerstammtisch "Kein ICE-Werk im Reichswald"
  • Mittwoch, 18. Mai, 19 Uhr, Reichswaldhalle in Feucht: 
    Bürgerinfoveranstaltung zum ICE-Instandhaltungswerk
    Feuchter Bürgerinnen und Bürger können Fragen an die Verwaltung stellen.
  • Montag, 16. Mai bis Mittwoch, 15. Juni, Reichswaldhalle, Brauhausgasse 13 in Feucht: Öffentliche Auslegung der Unterlagen zum Raumordnungsverfahren für das ICE-Instandhaltungswerk zur allgemeinen Einsicht.