Menü

Termine und Veranstaltungen der Feuchter Grünen 2019

  • Montag, 14. Jan., 19:30 Uhr, Restaurant Istoria, Hauptstr. 39 in Feucht: Ortsverbandtreffen, mit Gabriele Drechsler, Kreissprecherin des Kreisverbands Nürnberger Land von Bündnis 90/Die Grünen.
  • Samstag, 9. Februar, 8:30 bis 12 Uhr, Pfinzingplatz: Infostand zum Volksbegehren für Artenvielfalt "Rettet die Bienen!"
  • Mittwoch, 27. Feb., 19:30 Uhr, Restaurant Spiri's Taverne, Waldstr. 2 in Feucht: Ortsverbandtreffen
  • Montag, 25. März, 19:30 Uhr, Restaurant Istoria, Hauptstr. 39 in Feucht: Ortsverbandtreffen
  • Donnerstag, 25. April, 19:30 Uhr, Restaurant PeperonCiro, Hauptstr. 36A in Feucht: Ortsverbandtreffen
  • Montag, 20. Mai, 18:30 Uhr, Restaurant Istoria, Hauptstr. 39 in Feucht: Ortsverbandtreffen
  • Montag, 3. Juni, 19:30 Uhr, Café Bernstein, Fischbacher Str. 10 in FeuchtOrtsverbandtreffen mit Vorstandswahl für den OV Feucht
  • Dienstag, 16. Juli, 20:30, Restaurant Spiri's Taverne, Waldstr. 2 in Feucht: Ortsverbandtreffen
  • Sonntag, 15. Sept., 11:15 bis ca. 12:30, Sparkassenplatz in Feucht:Internationaler Tag der Demokratie. Auf Initiative der SPD Feucht hin wollen wir Aufstehen für die Demokratie in unserem Land und zeigen, was sie uns bedeutet.  Damit signalisieren wir allen, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen, die sich auch gegen die auf der Strasse und im Netz gezeigte Hetze - bis hin zum offen zur Schau gestellten Rassismus - wehren, dass wir viele sind. Als Gastredner wird Michael Helmbrecht sprechen, Sozialwissenschaftler an der Technischen Hochschule Nürnberg und Mitbegründer sowie vier Jahre Vorsitzender der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion.
  • Mittwoch, 25. Sept., 19:00 Uhr, im Cafe Bernstein, Fischbacher Straße 10 in Feucht: "Plastikfrei leben – geht das?" Vortrag von Pia Hoffmann-Heinze mit vielen anschaulichen Beispielen und anschließender Möglichkeit zur Diskussion, sowie Erfahrungsaustausch im alltäglichen Leben mit und ohne Plastik.
  • Montag, 21. Okt., 19:30 Uhr, Restaurant Istoria, Hauptstr. 39 in Feucht: Ortsverbandtreffen
  • Donnerstag, 21. Nov., 19:00 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Fischbacher Str. in Feucht: Jetzt beschafft unsere Kommune fair! Uwe Kekeritz spricht darüber, wie kommunale Beschaffung nach ökologischen, sozialen und menschenrechtlichen Kriterien gelingen kann. Das Bayerische Innenministerium empfiehlt seit Juli 2018 den Kommunen ausdrücklich, dass sie ökologische, soziale und menschenrechtliche Kriterien bei Ausschreibungen gemäß Vergaberecht (UVgO) rechtssicher verlangen können. Den Zuschlag erhält dann nicht mehr das günstigste Angebot, sondern das wirtschaftlichste Angebot.
  • Dienstag, 10. Dez., 19:30 Uhr, Parkrestaurant, Segersweg 9 in Feucht: Ortsverbandtreffen

Hinweise auf weitere interessante Veranstaltungen 2019

  • Dienstag, 29. Jan., 19:00 Uhr, Reichswaldhalle: Bürgerversammlung des Marktes Feucht.
  • Dienstag, 5. Feb., 19:00 Uhr, Bürgerhalle in Moosbach: Bürgerversammlung des Marktes Feucht.
  • Donnerstag, 31. Jan. bis Mittwoch, 13. Feb.: Eintragungsfrist für das Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen!" Zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten im Rathaus wird das Bürgerbüro am Donnerstag, 7. Feb. von 7:30 bis 20 Uhr und am Samstag, 9. Feb. von 10 bis 12 Uhr geöffnet sein. Bitte nicht vergessen einen gültigen Ausweis mitzunehmen.
  • Donnerstag, 21. Feb., ab 19:00 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Fischbacher Straße 6 in Feucht: Veranstaltung zum Thema "Islam in Bayern - Bestandsaufnahme und Folgerungen" mit dem Referenten Prof. Dr. Mathias Rohe. Der Jurist, Islamwissenschaftler und Direktor des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa (EZIRE), hat für die Bayerische Staatregierung eine Studie zum Islam in Bayern erstellt, die im Sommer 2018 vorgestellt wurde. Eine Veranstaltung der Evang-Luth. Kirchengemeinde Feucht, der Katholischen Pfarrgemeinde Herz Jesu, der SPD und der Grünen.
  • Dienstag, 12. März, 19:00 Uhr, Kunst-Cafè Bernstein, Fischbacher Straße 10 in Feucht:  anläßlich des Jahrestags des Atomunglücks in Fukushima zeigt die Feuchter Friedensintiative den Film "Furusato - Wunde Heimat". Im Anschluss wird Gelegenheit zur Diskussion sein.
  • Mittwoch, 13. März, 19:00 Uhr, Reichswaldhalle: öffentliche Sitzung des Marktgemeiderats, insb. stellt die Verwaltung den aktuellen Stand des überarbeiteten Flächennutzungsplans vor.
  • Samstag, 16. März, 10:00 bis 10:30 Uhr, Fischbacher Strasse 6 in Feucht: die Feuchter Friedensintiative lädt zu einer Mahnwache ein, zum Gedenken an die Opfer des Unglücks und für einen zügigen Ausstieg aus der Nutzung der Atomkraft. Die genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben. Dieser Filmabend wird unterstützt von Bündnis 90/Die Grünen Feucht, der Agenda21 Gruppe in Schwarzenbruck, der Ortsgruppe Feucht des Bund Naturschutz, der SPD Feucht sowie von der Energieinitiative Mahnwache Altdorf.
  • Mittwoch, 20. März, 18:30, Reichswaldhalle in Feucht: Nutzung von Photovoltaik im privaten Anwenderbereich, eine Bürgerinformationsveranstaltung des Marktes Feucht gemeinsam mit dem IfE (Institut für Energietechnik) aus Amberg.
  • Donnerstag, 2. Mai, 19:30, Evang. Gemeindehaus, Fischbacher Straße 6 in Feucht: die Friedensintiative Feucht lädt zu einem Infoabend über die Seenotrettung ein. Rainer Hacker, Diakon in Rummelsberg und Mitinitiator der Initiative Seebrücke Altdorf, wird als Referent die unterschiedlichen Aspekte der Seenotrettung und die momentane Situation im Mittelmeer darstellen. Im Anschluss an das Referat wird der Film „Juventa“ gezeigt, ein Dokumentarfilm über die Initiative „Jugend rettet“. Die Gruppe engagierter junger Menschen konnte dank einer Crowdfunding-Kampagne einen alten Fischkutter erstehen und damit im Mittelmeer in Seenot geratenen Geflüchteten beistehen. Von Herbst 2015 bis August 2017 retteten sie etwa 14.000 Menschen, doch dann wurde das Schiff von den italienischen Behörden beschlagnahmt und liegt seitdem in Lampedusa. Angeblich soll mit Schleppern zusammengearbeitet worden sein. Regisseur Michele Cinque begleitet in „Iuventa“ die Initiative über ein Jahr lang. Dieser Abend wird unterstützt von der Initiative Seebrücke Altdorf, Bündnis 90 / Die Grünen Feucht, der ev. Kirche Feucht, der kath. Kirche Feucht sowie Agenda 21 in Schwarzenbruck.
  • Donnerstag, 9. Mai, 17:30 bis 20:00, Hallplatz in Nürnberg: Europa ist es wert! Aktionstag der Allianz gegen Rechtextremismus in der Metropolregion Nürnberg. Veranstaltung mit demokratischen Parteien und Organisationen, die sich für Europa einsetzen und die Werte der Allianz vertreten. Ein buntes Bühnenprogramm mit Live-Acts sowie Kurzinterviews der Teilnehmenden sind mit von der Partie. Treffpunkt für Interessierte um 18:05 ab Bahnhof Feucht Ost.
  • Dienstag, 7. Mai, 19:00, Café Bernstein, Fischbacher Str. 10 in Feucht:Filmabend mit dem Dokumentarfilm WACKERSDORF von Oliver Haffner. Eine Welt ohne fossile und atomare Energie – das ist das erklärte Ziel von Bündnis 90/Die Grünen. Der Rückblick in die Oberpfalz der 1980er Jahre ist ein flammendes Beispiel für den zivilen Widerstand gegen Atomenergie. An Originalschauplätzen im Landkreis Schwandorf gedreht, berichtet der Film vom legendären Protest gegen den Bau der WAA in der Oberpfalz. WACKERSDORF ist ein Plädoyer für demokratische Werte und Bürgerengagement, heute so aktuell wie damals. Der Grüne Ortsverband Feucht lädt herzlich zu diesem spannenden Filmabend ein. Anschließend findet eine Gesprächsrunde mit Zeitzeugen*innen statt.
  • Dienstag, 4. Juni, 19:00 Uhr, Reichswaldhalle: öffentliche Sitzung des Marktgemeiderats, zur Fortschreibung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes (FNP).
  • Freitag, 7. Juni, 14 bis 19 Uhr, Reichswaldhalle in Feucht: Bürgerinformationsmarkt zum Ersatzneubau Juraleitung (P53), veranstaltet von TenneT.
  • Sonntag, 23. Juni bis Samstag, 13. Juli: Der Markt Feucht nimmt am STADTRADELN teil. Alle, die in Feucht wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.
  • Mittwoch, 31. Juli, 14:45 bis 17:00, Bogenschützen e.V. Feucht, Äussere Weißensseestr. 10 in Feucht: gemeinsam mit Kindern bauen und dekorieren wir Insektenhotels. Im Rahmen des Feuchter Ferienprogramms, für Kinder von 8 bis 10 Jahren, die Teilnehmerzahlist ist auf max. 10 Kinder beschränkt. Bitte robuste Kleidung und Schuhe, Sonnenschutz und Getränke und 3 € Kostenerstattung mitbringen. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Kontakt: Pia Hoffmann-Heinze, Tel. 09128/3267.
  • Freitag, 20. Sept., wir halten über Aktionen in der Nähe auf dem laufenden:#AlleFürsKlima, dritter, generationenübergreifender weltweiter Klimastreiktag, initiiert von Fridays for Future, zur Vorbereitung auf den UN-Klimagipfel vom 21. bis 23. Sept in New York, der mit dem Jugend-Klimagipfel starten wird.
  • Sonntag, 22. Sept., ab 14 Uhr, Reichswaldhalle in Feucht: Markt der fairen Möglichkeiten, mit fairer Modenschau und Rahmenprogramm, u. a. Vortrag zu Fairer Mode, Ausstellung „Ich mache Deine Kleidung!", bunte Marktstände, Kuchenbuffet und faire Getränke. In Kooperation mit der Fairtrade-Gruppe Feucht, dem Weltladen „Der faire Jakob“ und dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.
  • Freitag, 11. Okt., 19 Uhr,  Gasthaus Zum Ludwigskanal in Schwarzenbach (Burgthann): Vortrag über das Thema Flächenverbrauch mit Christian Zwanziger, Mitglied des Landtags und Sprecher für Landesentwicklung und Tourismus der Bayerischen Grünen, organisiert vom OV Burgthann.
  • Freitag, 18. Okt., 19:30 Uhr, Betsaal der alten Universität/Wichernhaus, Altdorf: DAS STERBEN AN EUROPAS AUSSENGRENZEN – Ein kommunales Thema?! Eine Podiumsdiskussion der "Seebrücke Altdorf" im Rahmen der 1. Altdorfer Interkulturellen Wochen. Es diskutieren Michael Buschheuer (Gründer der Seenotrettungsorganisation Sea-Eye), Gülseren Demirel (Landtagsabgeordnete der Grünen, Sprecherin für Asyl, Flucht und Integration), Dr. Stefan Dünnwald (Bayerischer Flüchtlingsrat), Armin Kroder (Landrat Nürnberger Land und Bezirkstagspräsident Mittelfranken), Moderation: Alexander Jungkunz (Chefredakteur der NN und Prof. an der FAU für christliche Publizistik).