An die Töpfe, fertig, los … – Jugendarbeit in Zeiten von Corona (MIT-Ausgabe Mai 2021| Fraktionsartikel DIE GRÜNEN)

Seit einem Jahr beherrscht die Pandemie unseren Alltag.

Gerade für junge Menschen bedeutet dieser Umstand einen großen Einschnitt ins tägliche Leben. Denn vor allem das Miteinander leidet unter den Einschränkungen.
Der Jugendrat der Stadt Lauf versucht das Beste aus dieser Situation zu machen und überlegt sich immer wieder neue Projekte, um Jugendliche auch in der Pandemie, trotz und mit Abstandregeln, zusammen zu bringen und ein „WIR-Gefühl“ aufzubauen.

Ende März startete der Jugendrat das neue Online-Kochformat „Aufgetischt“: Alle zwei Wochen dienstags geht der Jugendrat „live auf Instagram“. Laufer „Hobbyköche“ geben dabei einen Einblick in ihre Küchen und kochen gemeinsam mit Jugendlichen leckere und einfache Gerichte.
Als Jugendbeauftragte durfte ich mit „Tine‘s One Pot Pasta“ den Anfang machen. Neben ein paar Tipps zur Zubereitung und etwas Lebensmittelkunde stand natürlich der Spaß im Vordergrund. Denn gemeinsames Kochen verbindet – gerade in Zeiten der Distanz. Der Jugendrat will für weitere Kochabende auch Laufer Gastronome gewinnen, die sich und ihre Küche auf diesem Weg mit ihrem Lieblingsgericht vorstellen können.

Bei der in diesem Jahr beginnenden Generalsanierung des Laufer Jugendzentrums wird auch die Küche modernisiert. Der Jugendrat, der schon immer in enger Verbindung mit dem JUZ steht, freut sich schon darauf, die Küche danach für Kochveranstaltungen zu nutzen und das Online-Kochformat „Aufgetischt“ irgendwann auch als Vorort-Veranstaltung weiterzuführen.

Das Laufer JUZ ist mit seinen Freizeitangeboten und Veranstaltungen seit über 40 Jahren ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche in unserer Stadt. Bei den Haushaltsberatungen zum Jahresbeginn herrschte parteiübergreifende Einigkeit darüber, dass die Sanierung einer so wichtigen Einrichtung für die Jugendarbeit gerade in Coronazeiten nicht verschoben werden darf. Sobald die Genehmigung vorliegt, wird mit den Arbeiten begonnen, deren Abschluss bis Mitte 2023 geplant ist. Neben der Erneuerung der Haustechnik und denkmalschützenden Maßnahmen steht dabei die Herstellung der Barrierefreiheit im Fokus. Um die Jugendarbeit in der Bauzeit fortsetzen zu können, wird auf dem JUZ-Gelände ein Interimsgebäude errichtet.

Als Jugendbeauftragte unterstütze ich seit 2014 unsere Laufer Jugendlichen bei ihren Ideen und bin für sie ein Bindeglied zur Stadtverwaltung. Bei dieser Aufgabe liegt mir die gute Zusammenarbeit mit den Jugendbeauftragten der anderen Fraktionen und der enge Kontakt zum Jugendzentrum sehr am Herzen. Das JUZ mit seinem wunderschönen Park bietet großes Potential für vielfältige Freizeitaktivitäten der Laufer Jugend, das teilweise noch nicht richtig ausgeschöpft ist. Deshalb sehe ich in der Renovierung eine große Chance, das JUZ noch attraktiver zu machen und dafür werde ich mich weiterhin einsetzten.

Jeder, der sich gerne in die städtische Jugendarbeit einbringen möchte kann sich gerne an mich oder direkt an den Jugendrat wenden.
Wir freuen uns auf ein aktives und lebendiges Miteinander! 

Christine Platt
Jugendbeauftragte und Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen



zurück

Kalender Grüne Lauf

< Dezember 2022 >
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01

Spenden für den Ortsverband Lauf

Wir freuen uns über Deine Spende - herzlichen Dank!

Bankverbindung: Bündnis 90 / Die Grünen

Raiffeisenbank Altdorf Feucht AG

IBAN: DE65 76069440 000 1179918

BIC: GENODEF1FEC

Bitte den Vermerk im Verwendungszweck: Zweckgebundene Spende für OV Lauf a.d. Pegnitz

Bitte vollständige Adresse mit angeben, damit wir Dir die Spendenquittung zusenden können. Eine Spendenquittung wird nach dem Kassenabschluss ab März des folgenden Jahres automatisch versendet.