Menü

Grüne: großes Potential für "mehr Miteinander und neue Wege"

NÜRNBERGER LAND - Die Grünen im Landkreis sehen im Vorfeld der Stichwahl eine gute Chance für eine neue Allianz der Zusammenarbeit.

Für eine inhaltliche Kooperation mit anderen Parteien im Kreistag sind die Grünen nach dem Wahlerfolg bereit und gut vorbereitet. In einem sehr themenorientierten und vertrauensvollen Gespräch zwischen FW-Kandidat Armin Kroder, FW-Vorsitzenden Joachim Lang sowie dem designierten Kreisrat Benedikt Bisping (GRÜNE) und Achim Dobbert, Fraktionssprecher der Grünen, konnten viele inhaltliche Themen für eine zukünftige Entwicklung besprochen werden.

Sie zeigten sich zuversichtlich, dass eine sachliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich sei. Grundlage seien für die Grünen dabei die Themen, die sie im Wahlkampf in den Vordergrund gestellt haben: Generationsübergreifende Wohnformen, Verbesserungen für Kinder und Schüler, eine nachhaltigere Wirtschaftsförderung sowie eine finanzierbare und unabhängige Energie- und Klimaschutzpolitik mit einer zukunftsfähigen Energieagentur (ENA) im Landratsamt, die den Bürgerinnen und Bürgern zu konkreten Einsparungen verhelfen.

"Nach der Unterredung sehen wir in einer Zusammenarbeit eine gute Basis unsere politischen Ziele, für die wir angetreten sind und das deutlich gestiegene Vertrauen der Wähler erhalten haben, umzusetzen“, betont Achim Dobbert.

Mit zwei neuen Mandaten im Kreistag und den großen Zugewinnen in den Kommunen des Landkreises, seien die Grünen längst eine etablierte und fest verwurzelte Größe im politischen Wettbewerb geworden.

Die Wahlsensation von Lauf mit Benedikt Bisping als Bürgermeisterkandidat und nun fünf Stadträten zeige, wie sehr die erfolgreiche, kontinuierliche und bürgernahe Arbeit an Zukunftsthemen von der breiten Bevölkerung honoriert wurde. Die Wählerinnen und Wähler hätten sich für eine „Allianz von mehr Miteinander und neuer Wege“ entschieden und dies gilt nun im Kreis und in Lauf umzusetzen, sagte der frisch gewählte Kreisrat Benedikt Bisping.

Vorstand und Fraktion gratulierten Bisping zu dem großen Erfolg und sagten ihm für die Stichwahl in Lauf am 16. März vollste Unterstützung zu, denn „Benedikt Bisping steht für Erfolg, bürgernahe Politik, Glaubwürdigkeit und Sympathie.“

Die Wählerinnen und Wähler haben es nun selbst in der Hand sich für eine Mehrheit im Kreistag ohne CSU-Beteiligung zu entscheiden. „Wir stehen für eine neue Allianz und verzichten aus Respekt vorm Wähler auf eine Wahlempfehlung“, so einstimmige Meinung der Kreisgrünen von Vorstand und Fraktion.

Pressemitteilung vom 11. März 2008